Meine Aus- und Weiterbildungen

  • Oktober 2011:

    »Heilung von Anfang an«

    Einführungskurs prä- und perinatale Psychotherapie mit Kathryn Rankin Kier und Max Peschek

  • Mai 2011:

    Techniken der Stabilisierung in der Arbeit mit traumatisierten Klienten

    Institut für Trauma-Bearbeitung und Weiterbildung Frankfurt

  • Seit August 2007:

    Ausbilderin für die Methode BSW nach S. Petry

  • Seit Oktober 2005:

    Arbeitsschwerpunkt Trauma-Auflösung mit Babys, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

  • September 2005:
  • Trauma und Dissoziation - Theoretische Vertiefung und Erweiterung (Symposium)

  • Von November 2003 bis Okotber 2005:

    Weiterbildung als Begleiterin mit der Methode des Begleiteten Systematischen Wiedererlebens (BSW) nach Siegfried Petry

  • Januar 2002:

    »Emotionale Erste Hilfe für Eltern und Säuglinge«

    Seminar mit Thomas Harms

  • Januar 1997:

    »Angst, Panik, Phobie«

    Sonderseminar in Klientenzentrierung nach C. Rogers bei Jürg Hartmann

  • Von April 1990 bis November 1996:

    Ausbildung in Personenzentrierter Gesprächspsychotherapie (GT) nach Carl Rogers bei Jürg Hartmann & Iris Hartmann

  • Seit Februar 1994:

    Niedergelassen als Psychotherapeutin

  • Bis Oktober 1993:

    Studium der Psychologie mit Abschluss als Diplom-Psychologin an der Technischen Hochschule (inzwischen Technische Universität) in Darmstadt

  • Ehrenamtlich bin ich als 2. Vereinsvorsitzende im gemeinnützigen Verein Traumahilfe e. V. (Wetzlar) tätig

Informieren Sie sich über:

Meine Vision

Mein Angebot

Isolde Zehme

Dipl-Psych. Isolde Zehme

Kontakt

Lesenswertes

»Bis es keine Angst mehr macht«

Quelle:

erschienen am 17. Dezember 2011 in der »Wetzlarer Neuen Zeitung/Gesund!«

Autorin:

Maike Wessolowski

Artikel lesen:

»Das Begleitete Systematische Wiedererleben«

Eine natürliche Methode zur Befreiung von Traumatisierungen

Quelle:

erschienen Oktober 2008 in CoMed

Autorin:

Dipl.-Psych. Isolde Zehme

Artikel lesen: